Stachederundsander
T. 0731 977 448 10

INFO@STACHEDERUNDSANDER.DE

Der Facebook Algorithmus 

von | 17 07 2017

Die unsichtbare Hand, der Facebook Algorithmus 

4,75 Mrd. Inhalte werden täglich auf Facebook geteilt. Hinzu kommen 4,5 Mrd. gefällt mir Klicks und 10 Mrd. Nachrichten. Vierzehn Mal rufen deutsche User täglich die Facebook Seite auf, überwiegend von mobilen Endgeräten. Dass Beiträge überhaupt noch wahrgenommen werden und nicht wie eine Welle über den User hereinbrechen, regelt der Facebook Algorithmus. Ungefähr 100.000 Faktoren bestimmen, welcher Beitrag Vorfahrt bekommt und welcher erst gar nicht angezeigt wird.

Stark vereinfacht kann man drei Filterkategorien definieren:

1. Affinität / Relevanz
Wie viele Likes und Kommentare erhält ein Beitrag. Wird er geteilt, wie hoch ist die Verweildauer. Wird das behandelte Thema gerade generell diskutiert.

2. Gewichtung
Reine Textmeldungen werden schwächer bewertet als Fotos. Diese wiederum unterliegen meist den Videos, die ihren Meister im live Video gefunden haben.

3. Verfallszeit
Wie alt ist der Beitrag

Diese Dreiteilung stellt nur einen Richtwert dar. Zahlreiche weitere Faktoren ergänzen die Auslieferungsfaktoren. Die Beitragshäufigkeit ist ebenso wenig zu vernachlässigen wie die Uhrzeit. Das erfolgreiche Posten in der rush hour ist unvergleichlich schwieriger als zu einer weniger frequentierten Zeit.